Weiter leben. Gruppe für Trauernde nach Suizid

23.11.2016

© Hunta_L/fotolia.com
© Hunta_L/fotolia.com

Jährlich sterben in Deutschland etwa 10.000 Menschen durch Selbsttötung. Trotz dieser beängstigenden Gegenwärtigkeit ist Suizid in unserer Gesellschaft noch immer ein Tabuthema.

Menschen, die jemanden durch Suizid verlieren, geraten plötzlich und unvorbereitet in eine äußerst schmerzhafte und emotional anstrengende Situation. Das eigene Grundvertrauen wird zutiefst erschüttert. Es gibt ein Vorher und ein Nachher – nichts ist mehr wie früher. Betroffene haben oft das Gefühl mit niemandem darüber reden zu können.

Deshalb bietet der Hospiz-Verein Bergstraße ab Anfang 2017 eine neue Gruppe für Trauernde nach Suizid an. Die Trauerbegleiterinnen Barbara Mansfeld und Claudia Mayer laden an acht Abenden (Februar bis September 2017) in die Räume des Vereins ein. Dort bieten sie Gelegenheit zu Gesprächen und Austausch für Suizidtrauernde. Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort anmelden.

Informationsveranstaltung: 04.02.2017, 15:30 Uhr im Hospiz Bergstraße, Kalkgasse 13, Bensheim

Gruppentreffen: ab 20.02.2017, in unregelmäßigen Abständen montags 19 bis 21 Uhr

Voranmeldung und weitere Informationen : Hospiz-Verein Bergstraße, Tel: 06251 98945-0 oder

Kontakt

Hospiz-Verein Bergstraße e.V.
Hospiz-Stiftung Bergstraße
Margot-Zindrowski-Haus
Sandstraße 11
64625 Bensheim
Tel.: 06251-98945-0
post@hospiz-verein-bergstrasse.de

post@hospiz-stiftung-bergstrasse.de

Hospiz Bergstraße
Kalkgasse 13
64625 Bensheim
Tel: 06251-17528-0
post@hospiz-bergstrasse.de