7. Bergsträßer Hospiz- und Palliativtag am 23.09.

Dankbarkeit am Lebensende

Bereits in guter Tradition findet in diesem Herbst der siebte Bergsträßer Hospiz- und Palliativtag statt, den wir diesmal mit dem Rahmenthema „Dankbarkeit am Lebensende“ überschreiben. Wir möchten Sie einladen, mit uns der Dankbarkeit als Motiv am Lebensende nachzuspüren und dafür ganz unterschiedliche, kreative wie analytische Zugänge zu nutzen. Neben fachspezifischen Workshopthemen wie Notfallmedizin in palliativer Betreuung, Rechtssicherheit bei ärztlichen Entscheidungen am Lebensende oder transkulturelle Pflege widmen sich zahlreiche Workshops explizit diesem Rahmenthema.

An diesem Tag werden wir außerdem unsere HospizAkademie Bergstraße offiziell eröffnen. Sie wird sich einer Aufgabe von Hospizarbeit widmen, nämlich der Förderung und Mitgestaltung von Auseinandersetzungen mit Vergänglichkeit und Reflexionen über das Lebensende. Dafür Räume zu schaffen, Menschen zusammen zu bringen und Inspirationen anzubieten, ist das zentrale Anliegen der Akademie.

Was läge da also näher, als die Eröffnung mit einem Tag zu feiern, an dem Lernen, Erfahren und der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt stehen?!
Unsere Hospiztagung richtet sich sowohl an die interessierte Öffentlichkeit als auch an Fachpersonal aus den pflegerisch-medizinischen und psychosozialen Berufen. Wir freuen uns, wenn auch Sie unser Tagungsgast sein werden.

Anmeldung

geht es zur online-Anmeldung

hier geht es zum druckbaren Anmeldeformular

Teilnahmebedingungen

 

Sa. 23.09.2017, 9:30-17:15 Uhr (Ankommen ab 8:45 Uhr)
Liebfrauenschule, Obergasse 38, Bensheim
Teilnehmerzahl: max. 120
Kosten: 35 Euro, Verpflegung inklusive
(25 Euro für Mitglieder und Paten , 10 Euro für Ehrenamtliche vom Hospiz-Verein Bergstraße bzw. Hospiz Bergstraße )
Anmeldung bis 16 09.2017

Anerkennung als ärztliche Fortbildung
Einstufung für Punkte als ärztliche Fortbildung bei der Hessischen Landesärztekammer beantragt.

Programmübersicht
Ab 8:45 Ankommen
9:30 Begrüßung
9:45 Eröffnungsvortrag
10:30 Kaffeepause
11:00 Workshop I
12:30 Mittagessen plus Mittagsprogramm
15:00 Workshop II
16:30 Kaffeepause
16:45 Abschlussrunde: Botschaften aus den Workshops
17:15 Ende, offener Ausklang

Blumen und Pralinen
 

Workshops



vormittags nachmittags
A Ritualwerkstatt. Kreative Entwicklung individueller Rituale x x

Doris Kellermann, Palliative-Care-Fachkraft, Projektteam Hospizakademie im Hospiz-Verein Bergstraße

B „Klänge zwischen Himmel und Erde“ - Musiktherapeutische Beschäftigung mit Dankbarkeit x x

Eva-Maria Holzinger, Musiktherapeutin im Hospiz Bergstraße

C „Wofür ich dankbar bin...“ x x

Dr. Swantje Goebel, Soziologin, Projektteam Hospizakademie im Hospiz-Verein Bergstraße

D Anker – Ruhe und Halt finden im Sturm der Gefühle. Tod und Trauer mit Kindern erleben x x

Karolina Stolecka-Meinert, Dipl. Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Trauerbegleiterin für Kinder und Jugendliche

E Führung durch das Hospiz Bergstraße x x
F Dank und Undank der Philosophie x

Dr. Andreas Stähli, M.A., Pflegefachkraft und Trainer in Palliative Care, Leitung Akademie im Johannes-Hospiz Münster

G „Echt dufte!“ Aromatherapie im Hospiz x

Elke Stephan, Palliative Care Fachkraft und Aromapflegerin im Hospiz Bergstraße

H Implementierung von Palliativmedizin auf der Intensivstation x

Dr. Stefanie von Engelmann (M.Sc.), Ärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und Palliativmedizin, DGQ-Qualitätsmanagerin und DGQ-Auditorin Qualität

I Entscheiden und Verfügen – vom Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung x

Dr. Martina Keil-Löw, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht

K Sterben, Tod und Trauer im Islam x

Rabia Bechari, Notfall- und Krankenhausseelsorgerin, 1. Vorsitzende des islamischen Seelsorgevereins Salam e.V. in Frankfurt

L „Wann einen Notarzt rufen?“ Sinnvolle Notfallmedizin in der palliativen Betreuung
x

Helmut Metzger, Anästhesist, Notarzt und Palliativmediziner, Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums coMED Bensheim

M „Vielfalt bereichert“ - hospizliche Haltung in einer transkulturellen Gesellschaft
x

Andreas Herpich, Krankenpfleger, Palliative Care Fachkraft, Bildungsreferent, stellvertretende Leitung der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® für Bildung und Forschung des HOSPIZ STUTTGART

N Rechtssicherheit bei ärztlichen Entscheidungen am Lebensende
x

Dr. Stefanie von Engelmann (M.Sc.), Ärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und Palliativmedizin, DGQ-Qualitätsmanagerin und DGQ-Auditorin Qualität

O Resilienz – ein kostbares Geschenk
x

Jutta Crombie, Businesscoach und Resilienztrainerin

P Ein Zeichen der Dankbarkeit – Kunsttherapie am Lebensende
x

Beate Stein, Sozialpädagogin, Kunsttherapeutin im Hospiz Bergstraße

Hinweis des Veranstalters

  • Wir sichern zu, dass die Inhalte dieser Fortbildungsmaßnahme produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind.
  • Wir sichern zu, dass potenzielle Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten in einer Selbstauskunft gegenüber den Teilnehmern (z. B. erste Folie bei Vorträgen, Handout, Aushang, Hinweis in Programm, Link oder Download) offen gelegt werden.
  • Angaben zum Sponsoring bzw. bei Eigenveranstaltungen die Höhe der Gesamtaufwendungen:
    Die Gesamtaufwendungen für den 7. Bergsträßer Hospiz- und Palliativtag betragen voraussichtlich 5570 Euro

    Einnahmen durch Sponsoring von Pharmafirmen:
    o    Mundipharma                     400 Euro
    o    Kyowa Kirin                        500 Euro
    o    Beta pharm                        500 Euro
    o    Hormosan Pharma             500 Euro
    o    Teva hat seine Sponsoring –Zusage zurückgezogen, es findet keine Unterstützung statt.

    Die Differenz zwischen Kosten und Einnahmen durch Sponsoring wird über Teilnehmergebühren gedeckt.

 

Teilen

Kontakt

Hospiz-Verein Bergstraße e.V.
Margot-Zindrowski-Haus
Sandstraße 11
64625 Bensheim
Tel.: 06251-98945-0
post@hospiz-verein-bergstrasse.de