Trauerbegleitung für Erwachsene

Der Trauer Raum geben…

Wenn Sie um einen Menschen trauern, haben Sie Ihren eigenen Weg, Ihr eigenes Tempo. Vielleicht wissen Sie ganz gut, was Sie brauchen und was Ihnen gut tut, möglicherweise sind Sie aber auch unsicher über Ihren Weg oder brauchen jemanden, mit dem Sie reden können.

Vielleicht können Sie sich erst viele Jahre nach dem Tod eines vertrauten Menschen mit Ihren Gefühlen und Erinnerungen beschäftigen. Auch in diesem Fall ist eine Trauerbegleitung eine Möglichkeit, sich der Trauer behutsam zu nähern.

Die Trauerbegleiterinnen des Hospiz-Vereins Bergstraße haben langjährige Erfahrung in der Begleitung Trauernder. Sie sind qualifiziert nach anerkanntem Standard durch den Bundesverband Trauerbegleitung e.V. Mit ihren Angeboten bieten sie Ihrer Trauer Raum. Hier können Sie Fragen formulieren, Zweifel aussprechen, verstanden werden. Alle Angebote sind unabhängig von Alter, Konfession oder Nationalität und grundsätzlich kostenfrei. Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit sind dem Verein jedoch jederzeit herzlich willkommen.

Regelmäßige Sprechstunden für Trauernde

In der wöchentlich stattfindenden Sprechstunde können Sie ganz unverbindlich einen ersten Kontakt zu uns aufnehmen. Wir informieren Sie in einem individuellen Gespräch über Möglichkeiten der Begleitung im Verein, stellen Ihnen aber auch sonstige Angebote in der Region vor. Kinder und Jugendliche sind ebenso willkommen wie Erwachsene.

Ort: Hospiz Bergstraße, Kalkgasse 13, Bensheim

Termine und Uhrzeit: Mittwochs von 15 bis 17 Uhr. Bei Bedarf können gern auch andere Termine vereinbart werden.

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung. Hospiz-Verein Bergstraße, Tel: 06251 98945-0 oder

Individuelle Einzelgespräche für Trauernde

Im Gespräch mit einer Trauerbegleiterin können Sie sich intensiv mit Ihrem persönlichen Trauerprozess auseinandersetzen. In der Einzelbegleitung ist Raum für alles, was Sie in Ihrer Trauer beschäftigt. Die Begleitung beginnt mit einem Erstgespräch. Sie gewinnen einen Eindruck von der Trauerbegleiterin und entscheiden dann, ob weitere Gespräche stattfinden sollen.

Eine begrenzte Anzahl an Einzelgesprächen kann Ihnen helfen, Ihre vielfältigen Gefühle zu verstehen und in der veränderten Umwelt wieder Halt und Sicherheit zu gewinnen.

Wie individuell eine Trauerbegleitung Hilfestellung bieten kann zeigt ein Beitrag von Radio Bremen

 

Ort: Hospiz Bergstraße, Kalkgasse 13, Bensheim oder Hospiz-Verein Bergstraße e.V. Margot-Zindrowski-Haus, Sandstraße 11, 64625 Bensheim

Termine: Nach Vereinbarung. Hospiz-Verein Bergstraße, Tel: 06251 98945-0 oder

Weiter leben. Gruppe für Trauernde nach Suizid

Jährlich sterben in Deutschland etwa 10.000 Menschen durch Selbsttötung. Trotz dieser beängstigenden Gegenwärtigkeit ist Suizid in unserer Gesellschaft noch immer ein Tabuthema.

Menschen, die jemanden durch Suizid verlieren, geraten plötzlich und unvorbereitet in eine äußerst schmerzhafte und emotional anstrengende Situation. Das eigene Grundvertrauen wird zutiefst erschüttert. Es gibt ein Vorher und ein Nachher – nichts ist mehr wie früher. Betroffene haben oft das Gefühl mit niemandem darüber reden zu können.

Deshalb läuft im Hospiz-Verein Bergstraße seit Anfang 2017 eine neue Gruppe für Trauernde nach Suizid. Die Trauerbegleiterinnen Barbara Mansfeld und Claudia Mayer laden an acht Abenden (Februar bis September 2017) in die Räume des Vereins ein. Dort bieten sie Gelegenheit zu Gesprächen und Austausch für Suizidtrauernde. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ab Herbst 2018 soll wieder eine solche Gruppe starten. Interessierte können sich ab sofort voranmelden. Sie werden dann über den Termin einer unverbindlichen Informationsveranstaltung, die in die Gesprächsabende einführt, informiert. 

Gruppentreffen: in unregelmäßigen Abständen, 19 bis 21 Uhr

Voranmeldung und weitere Informationen : Hospiz-Verein Bergstraße, Tel: 06251 98945-0 oder

Gesprächskreis für Trauernde

Ein Gesprächskreis ermöglicht Ihnen den Erfahrungsaustausch in einer festen Gruppe auf Zeit. Die Gruppe trifft sich monatlich während eines begrenzten Zeitraums von einem halben Jahr und wird von zwei qualifizierten Trauerbegleiterinnen fachlich begleitet. Durch Gespräche, Übungen, Texte und Meditation lernen Sie Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede in der Art des Trauerns kennen und verstehen. Wir bieten Anregungen und Ermutigung für die Gestaltung des Trauerns im Alltag und unterstützen Sie dabei, schützende Faktoren und Ressourcen in den Blick zu nehmen.

In einem unverbindlichen Vorgespräch besteht die Möglichkeit, die Trauerbegleiterinnen kennenzulernen und zu entscheiden, ob eine Begleitung zu diesem Zeitpunkt und im Rahmen einer festen Gruppe sinnvoll ist. 

Ort: Hospiz-Verein Bergstraße e.V. Margot-Zindrowski-Haus, Sandstraße 11, 64625 Bensheim

Termine für 2016: stehen noch nicht fest. Bitte vereinbaren Sie zunächst einen Termin für ein Vorgespräch. Sobald die erforderliche Gruppengröße erreicht ist, werden die Termine festgelegt.

Anmeldung: Hospiz-Verein Bergstraße, Tel: 06251 98945-0 oder

Offene Treffen: Café und Frühstück für Trauernde

Wir laden Sie herzlich ein, mit Ihrer Trauer nicht alleine zu bleiben. Sonntags bei Kaffee und Kuchen oder donnerstags beim Frühstück begegnen Sie Menschen, die wie Sie den Verlust einer nahestehenden Person erlitten haben. Mit unseren offenen Treffs bieten wir einen Ort, an dem Sie Ihre Gedanken und Gefühle mit anderen teilen können, einen Ort, an dem geweint, gelacht, geredet und auch geschwiegen werden kann.

Eingeladen sind alle Menschen, die Angehörige, Freunde oder Kollegen verloren haben, unabhängig davon, wie lange dieser Verlust zurückliegt.

Erfahrene und qualifizierte Trauerbegleiterinnen sorgen für Ihr leibliches Wohl und beteiligen sich an den Gesprächen. Im Vordergrund stehen die Begegnungen und der Austausch mit anderen Trauernden. Gerne können Sie vor Ihrem ersten Besuch Kontakt mit unseren Trauerbegleiterinnen aufnehmen.

Parallel zum Trauercafé trifft sich die .

Café für Trauernde
am zweiten Sonntag im Monat, jeweils 15 bis 17 Uhr
Ort: Hospiz Bergstraße, Kalkgasse 13, Bensheim

Termine 2017:
08.01., 12.02., 12.03., 09.04., 14.05., 11.06., 09.07., Sommerpause., 10.09., 08.10., 12.11., 10.12.,

Frühstück für Trauernde
am zweiten Donnerstag im Monat, jeweils 9 bis 11 Uhr
Ort: Hospiz Bergstraße, Kalkgasse 13, Bensheim

Termine 2017:
12.01., 09.02., 09.03., 13.04., 11.05., 08.06., 13.07., Sommerpause, 14.09., 12.10., 09.11., 14.12.

Anmeldung: Für beide offenen Angebote ist keine Anmeldung erforderlich.

Texte und Gedichte
Lassen sich Trauer, Beileid und Mitgefühl in Worten ausdrücken? Wir haben einfühlsame Texte und Gedichte für Sie zusammengestellt.


Hinweis auf einen Artikel aus der Zeit:
Wer bin ich ohne sie?
Er: "Hab ich dir schon gesagt, wie sehr ich dich liebe?" Sie: "Ja, gestern Abend." Er: "Ach so." Sie: "Sag’s noch mal. Ich höre es gerne." Dann ist sie gestorben.


Meditation am Abend
Zeit und Raum für Musik, für Texte und Stille, Zeit zum Gebet. Die Initiatoren laden an jedem 3. Montag im Monat um 19 Uhr für eine Stunde in die Räume des Hospizes Bergstraße ein.


Bücherverleih

In der Bibliothek des Hospiz-Vereins finden Sie eine Auswahl an Erfahrungsberichten, Romanen und Fachbüchern zum Thema Sterben, Tod und Trauer. Stöbern Sie ungestört oder sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.  

 

Teilen

Kontakt

Hospiz-Verein Bergstraße e.V.
Margot-Zindrowski-Haus
Sandstraße 11
64625 Bensheim
Tel.: 06251-98945-0
post@hospiz-verein-bergstrasse.de